June 16, 2022

Eisen vs. Gusseisen: Welche Pfanne ist die richtige?

Pfannen sind ein Must-have in jeder gut sortierten Gastroküche. Vor allem Pfannen aus Eisen sind bei Köch:innen und Gastronom:innen beliebt. Auf den Katalogseiten 240-249 findest du deshalb eine große Auswahl an Pfannen aus Eisen und Gusseisen. Aber worin unterscheiden sich die beiden Materialien eigentlich und was bedeutet das für die Pflege?

In diesem Beitrag zeigen wir euch die wichtigsten Unterschiede:

 

Material

Bei Gusseisen handelt es sich um eine Legierung von Eisen und Kohlenstoff, während unsere Eisenpfannen keinen bzw. deutlich weniger Kohlenstoff enthalten. Beide Materialien sind sehr belastbar und langlebig, sofern du einige Grundsätze bei der Verwendung und Pflege beachtest. Worauf es dabei ankommt, verraten wir dir in diesem Magazinebeitrag.

Pfannen aus Eisen

Eisen ist sehr anpassungsfähig und praktisch nicht überhitzbar. Es hat ein hohes Eigengewicht, Eisenpfannen sind in der Regel aber dünner als Gusseisenpfannen und daher leichter. Das erweist sich zum Beispiel beim Schwenken als Vorteil – hier brauchst du deutlich weniger Kraft.

Mit der Zeit entwickeln sie eine Patina, die als Antihaftbeschichtung fungiert und das Anbrennen von Speisen verhindert. Stark säurehaltige Lebensmittel greifen das Material allerdings an und können zu Rost führen.

Pfannen aus Gusseisen

Gusseisenpfannen sind häufig dicker und schwerer als Eisenpfannen. Sie können sich dadurch nicht verziehen und behalten ihre Form auch bei extrem hohen Temperaturen. Auch hier führt die Entwicklung einer Patina zu besten Bratergebnissen. Verzichte auch hier

Pflege

Beide Pfannenarten müssen vor der ersten Verwendung eingebrannt werden. Das geht aber ganz easy und funktioniert zum Beispiel wie folgt:

Übrigens: Die Spülmaschine ist ein absolutes No-Go. Achte auch darauf, heiße Pfannen – sowohl Eisen als auch Gusseisen – nicht mit kaltem Wasser auszuspülen, um eine Beschädigung der Patina und das Verziehen des Materials zu vermeiden.

 

 

Anwendung

Im Gegensatz zur klassischen Eisenpfanne braucht eine Gusseisenpfanne etwas länger zum Erwärmen, dafür speichert sie die Wärme länger und gibt sie gleichmäßiger ab. 

Beide Pfannenarten eignen sich zum Braten von Fleisch und Gemüse, sind für alle Herdarten geeignet und können auch im Backofen verwendet werden. Sie sind unempfindlich gegenüber spitzen Gegenständen wie beispielsweise Messern. Das macht sie universell einsetzbar und super unkompliziert.

Alles Wichtige zu den Eigenschaften und dem richtigen Umgang findest du hier auf einen Blick:

Hast du Fragen zu unseren Eisen- und Gusseisenpfannen? Dann wende dich gern an office@wasgermany.com

Vorheriger VorherigerNächster Nächster
Zurück zur Übersicht

follow our journey

Newsletter signup

Become an insider

WAS

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Details Anzeigen
Datenschutzerklärung